Strauben nach Ramsauer Art

Strauben-cTVBRamsau-8

Gerichte mit Geschichte

Die Strauben sind ein süßes Backwerk, das eine Ramsauer Spezialität ist. Es wird zubereitet, indem der Teig durch einen Trichter spiralen förmig in eine Pfanne
mit siedendem Butterschmalz eingelassen und ausgebacken wird. Nach dem Abtropfen werden die Strauben mit Puderzucker bestreut und oft mit Honig serviert; sie werden noch warm gegessen. Es handelt sich um eine Spezialität, die zu besonderen Anlässen zubereitet wird und auf vielen Volks- und Wiesenfesten ihren Platz findet. Vergleichbares gibt es beispielsweise auch als Funnel Cake in den USA oder als Tippaleipä in Finnland.

Zutaten:
30 dag Mehl
3/8 l Milch
3 Eier
1 EL Vanillezucker
2 cl Rum
Butterschmalz
Staubzucker (mit etwas Zimt vermischt, zum Bestreuen),
Honig

Zubereitung:
Zutaten zu einem festen Backteig verrühren. In einer tiefen Pfanne ausreichend Butterschmalz erhitzen und den Straubenteig in sehr engen Kreisen schneckenförmig direkt in das heiße Fett spritzen. Anbacken, wenden und fertig backen. Herausheben, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen und mit Zimtzucker bestreuen.

Tipp! Steirischen Honig aus Ramsau am Dachstein dazu
servieren. Hmmm…

Gutes Gelingen bei dem Rezept der Strauben nachRamsauer Art wünscht das Team des Tourismusverbandes Ramsau am Dachstein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *